II.Herren: Thomas Cichon bittet am 14.07. zum Auftakt in die Saison 20/21

Ein strammes Vorbereitungsprogramm erwartet die 2.Mannschaft. Trainingstage sind zunächst der Dienstag, Donnerstag und Sonntag, wobei der Sonntag teilweise für Testspiele verplant ist.

M.W.

SVA sagt Geno Cup ab

Der Vorstand des SV Burgaltendorf hat sich dazu entschieden den GENO CUP 2020 abzusagen.

 

"Aufgrund der Vielzahl der Auflagen, die im Rahmen der Corona Pandemie einzuhalten sind, haben wir uns mit größtem Bedauern zu diesem Schritt entschieden," so der Vorstand des Landesligisten.

 

Für Trainer Dirk Möllensiep ergeben sich nach der Absage einige freie Termine im Rahmen der Saisonvorbereitung.

 

Oliver Staat

1. Herren: Mölle startet am 12.7. in die Saison 20/21

Für alle Vereine herrscht in Sachen Ligazugehörigkeit endlich Planungssicherheit für die kommende Saison.

Dabei hat der FVN umsichtig und richtig entschieden, daß die Ligen aufgestockt werden und es nur Aufsteiger zur neuen Spielzeit gibt.

 

Trainer Dirk Möllensiep ist zufrieden mit dieser Entscheidung, hatte sein Team in der abgelaufenen Serie viel mit Verletzungspech zu kämpfen und stand gefühlt die komplette Saison unter dem Strich.

 

Die Verjüngung des Kaders und eine Kooperation mit der SG Wattenscheid 09 sind die Schwerpunkte der Strategie zur neuen Saison.

 

Ab dem 12.7.2020 beginnt die Vorbereitung mit dem Ziel des Klassenerhalts mit folgenden Veränderungen im Kader:

 

Zugänge:

Marko Razic (VfB Frohnhausen), Marvin Wolters (SC Frintrop), Jan Marlinghaus (Rückkehr aus der Reserve-Mannschaft) Elias Demirel, Djibril Tamsir Camara, Mohammed Mustapha (alle FC Kray U19), Lorik Rukolli, Lirim Imeri (alle Schonnebeck II)


Abgänge:

Fathi Ajbilou (SC Frintrop), Isa Koc (Firtinaspor Herne), Dominik Marzinzik (SuS Haarzopf), Burak Bahadir (VfB Frohnhausen), Daniel Schröder (Schonnebeck), Jeremie Mvunuku, Josaphat Lema, Emre Keskin (alle Ziel unbekannt), Ali Al-Hakim (persönliche Gründe)

Der Kapitän geht von Bord

 

Burak Bahadir (Foto) verlässt nach viereinhalb Jahren die SpVgg und schließt sich zur neuen Saison

dem Ligakonkurrenten VFB Frohnhausen an.

 

Burak wechselte nach dem Aufstieg in die Bezirksliga zur Halbserie der Saison 2015/16 aus Rotthausen zur SpVgg.

 

Sowohl im Sturm als auch in der Abwehrkette überzeugte Burak mit guten Leistungen und seinem unbedingtem Siegeswillen.

 

Unter seinen vielen Toren bleibt sicherlich der Treffer aus 60 Metern im Spiel gegen TuS Essen-West in bester Erinnerung (Endstand 0:1), als er Ex-Kollege Marco Glenz nach wenigen Minuten düpierte.

 

Die SpVgg wünscht Dir und allen weiteren Abgängen sportlich alles Gute, bleibt verletzungsfrei und habt weiterhin Spaß beim Kicken.

 

Oliver Staat

FVN entscheidet Abbruch der Saison

Am Mittwoch, den 24.06.2020 findet hat ein außerordentlicher Verbandstag des Fußballverbandes Niederrhein stattgefunden.

 

Seit dem Verbandstag des Fußball-Verbands Niederrhein (FVN) ist es offiziell:

Alle Teams, die vor der Saisonunterbrechung auf einem Aufstiegs- oder Relegationsplatz standen sowie die Hinrundenmeister erhalten das Recht zum Aufstieg - unter Berücksichtigung der Quotientenregel. 

 

Absteiger wird es in diesem Jahr, wie erwartet nicht geben.

 

Unsere 1. Herren wird also auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen.

Wann die neue Spielzeit beginnt und wie die Gruppeneinteilung vorgenommen wird, muß noch abschließend geklärt werden.

 

Oliver Staat

Trainerwechsel bei der Zwoten

Walied Samadi wird in der neuen Saison nicht mehr Cheftrainer der zweiten Mannschaft sein. Er wird dem Verein dennoch in anderer Funktion erhalten bleiben.
 

Der Abschied fiel dem Gesamtschullehrer nicht leicht: "Aus vielfältigen Gründen kann ich den Trainerposten leider nicht mehr ausfüllen. Trotzdem freue ich mich, dass ich in Steele bleiben kann und neue, spannende Aufgaben übernehmen darf." In einigen Gesprächen während der Spielpause konnte der Vorstand Walied nicht zum Weitermachen überreden. "Wir haben viel versucht, um es ihm zu ermöglichen Trainer zu bleiben. Leider haben unsere Bemühungen nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Umso schöner ist es, dass wir ihn und seine soziale und fachliche Kompetenz im Verein halten können", so Vizepräsident Markus Niemann. Welche konkreten Aufgaben Walied im Seniorenbereich zukünftig übernehmen wird, das wird noch bekannt gegeben. 

 

Seinen Job an der Seitenlinie übernimmt Thomas Cichon. Der Ex-Profi hat in den letzten Jahren die erste Herren des SV Preußen Eiberg trainiert. Zusammen mit ihm wechseln Co-Trainer Christian Schönhardt und Torwarttrainer Jürgen Raeth an den Langmannskamp. "Als uns Walied für die nächste Saison absagen musste, war das ein schwerer Schlag. Dass sich Thomas Cichon mit seinem Trainerteam in dieser Situation an uns gewandt hat, sehen wir als absoluten Glücksfall. Mit ihm bekommen wir einen Fußballfachmann und tollen Ersatz", freut sich Markus Niemann über den neuen Coach.

Neuer Trainingsplan im Steeler Sportpark

Ab dem 02.03.20 gilt folgender neuer Trainingsplan:

Rahmenspielplan der Senioren (innen) 20/21

Der Kreis Essen hat frühzeitig den Rahmenspielplan für das Jahr 2020 veröffentlicht. Hier seht Ihr sämtliche Termine bis zum Jahresende.

Endlich ist es soweit....

Die Container für unser neues Vereinsheim sind angeliefert worden und warten auf zahlreiche helfende Hände!!

 

Noch fehlen 2 Container, so das insgesamt ca. 75 Quadratmeter bearbeitet werden müssen. Dazu benötigen wir EUCH!

Ob Handwerker, Helfer, Ideengeber, oder Materialbesorger, jede helfende Hand und sämtliche Materialspenden werden gebraucht!

 

Meldet Euch am Platz, bei Eurem Trainer, beim Jugend- oder Seniorenvorstand!

 

Weitere Ansprechpartner:

Thomas Kampling: 0171-6296612

Markus Niemann: 0178-8140370

Norman Steinhauer: 0152-09360936

Dirk Möllensiep: 0160-3657483

Steeler Sportpark wird Standort im Essener Süden

Im Rahmen des Projektes "Bewegt ÄLTER werden in NRW"

wurde in Zusammenarbeit mit dem Fußballverband Niederrhein

eine Initiative "Breiten-/Ü60-Fußball ins Leben gerufen.

Schirmherr ist mit Jupp Tenhagen ein ehemaliger Fußball-Profi.

 

Als Standort für den Essener Süden wurde der Sportpark Steele gewählt.

Da die Fußballbegeisterung nicht mit der Ü50 Mannschaft zu Ende geht, wird nunmehr eine Möglichkeit für "Spät-Fünfziger" und Mit-Sechziger" aller Fußballvereine, aber auch vereinslose Fußballer, eröffnet.

Sie sollten Spaß daran haben einmal wöchentlich mit Gleichaltrigen zu spielen.

 

Nach der Einführungsveranstaltung soll jeweils freitags der Ball rollen.

Gedacht ist an Kicker ab 55 Jahren, die zunächst zwei- oder dreimal schnupperweise mitmachen können, bevor sie sich endgültig entscheiden.

 

Aus versicherungstechnischen Gründen sollten sich die zuvor vereinslosen Kicker einem Verein angeschlossen haben.

Ein Ansprechpartner ist an diesem Tag auf unserer Anlage immer vor Ort.

 

Weitere Infos gibt Andreas Macagnino (Tel.: 0177/3810325), der sich bisher um den Breitensport der Ü40- und Ü50-Mannschaften gekümmert hat.

Weitere Informationen findet Ihr hier

 

Oliver Staat

Nehmt Rücksicht auf unsere Nachbarn

Aus gegebenem Anlass möchten wir alle Spieler (innen) zum Beginn der neuen Saison bitten Folgendes unbedingt zu beachten:

Falls euer Ball über den Fangzaun in des Nachbarn's Garten landet, betretet nicht das Grundstück unserer Nachbarn und laßt das Leder dort liegen.

Wir haben vollstes Verständnis dafür, daß die Anwohner vom Holbeckshof kein Interesse haben fremde Sportler auf Ihrem Grundstück zu begrüßen!

Wir werden die Bälle in regelmäßigen Abständen wieder einsammeln.

 

Der Vorstand

Steeler Teufel

Provinzial Lars Kunze